Aktuelle Lektion
Kursinhalt

Ich - fühle - mich! Deshalb fühle ich mich gut.

Oberer unterer Mensch.PNGDie Kunst des langen Lebens

Jeder Mensch weiss, dass er aus zwei Menschen besteht, dass er ein Ich und ein Ich hat. Er spricht es oft aus, macht es sich aber nicht bewusst:

  • Ich wasche mich.
  • Ich ziehe mich an.
  • Ich weiss nicht, was ich will.
  • Das nehme ich mir übel.
  • Ich mag nicht, dass ich so dick bin.
  • Ich leide darunter, dass ich so viel Schokolade esse.
  • Ich fühle mich gut.
  • Ich fühle mich heute gar nicht gut.

Ich … mich … ? Jeder Mensch spricht von sich als von einem Subjekt, das handelt, und gleichzeitig von einem Objekt, das behandelt wird, gefragt wird usw. Jeder Mensch erlebt sich doppelt und drückt das aus, egal in welcher Sprache. Aber fast niemand macht sich bewusst, was er damit über sich sagt.

Der menschliche Körper besteht aus Materie. Aber der menschliche Körper hat auch einen geistigen Gehalt, zum Beispiel Naturgesetze, Regelungsmechanismen zum Selbsterhalt, emotionale Erinnerungen und Lebenserfahrung. Ich sage deshalb gerne: Mein Körper ist auch nur ein Mensch!

Jede(r) von uns weiss, wie gut es uns tut und wie es unsere Kräfte steigert, wenn wir uns von jemandem wirklich wahrgenommen fühlen. So geht es auch unserem Körper. Darum gilt:

  • "Ich fühle mich gut" ist nicht nur eine Aussage über einen Zustand.
  • "Ich fühle mich gut" heisst: Ich bin in Kontakt mit meinem Körper, ich fühle mich.
  • "Ich fühle mich gut" ist eine Tätigkeit, die gesund macht, unsere Lebenskräfte stärkt und die Grundlage für ein langes und erfülltes Leben ist!

Aufbauende geologische und klimatische Einflüsse sowie eine gemässigte, naturnahe und einfache Lebensweise gelten von jeher als bedeutsam für eine vitale Lebenskraft. Das wollen wir in diesem Kurs auch mit den heilsamen Bewegungen im eigenen Inneren anstreben.

Ich bin zu Hause in meiner inneren Landschaft. Ich bin ihr nah und kommuniziere mit ihr.
Ich bin in mir. Ich fühle mich gut.

Ein langes und erfülltes Leben ist wohl der Wunsch eines jeden Menschen und tatsächlich, die Lebenserwartung steigt Jahr für Jahr an. Damit verbunden ist verständlicherweise das Bedürfnis, Vitalität und Geisteskraft bis ins hohe Alter zu erhalten.

„Es ist richtig, dass die Arznei wegen unseres langen Lebens geschaffen wurde, damit wir eine Zeit von 80 Jahren erreichen und weiter noch die Jahre der Mühe und Arbeit. Denn wir sind Staub und Schatten, die alle Tage zergehen wie eine Wasserblase.“ (Paracelsus)

Der Kurs wurde entwickelt als Beitrag für die Gesundheitstage 2019 in München von www.natura-naturans.de. Eine schöne Ergänzung ist der Artikel von Olaf Rippe über Heilpflanzen in Lebenselixieren: Das Wasser des Lebens: Aqua vitae